Traversen - Unverzichtbar für Veranstaltungen aller Art

vor einem Monat in Service
Audiance Servicethema
pixabay.com

Messestände, Bühnen, Werbetürme oder andere Konstruktionen sind im Rahmen von Veranstaltungen wie Messen, Konzerte oder Live Events unverzichtbare Bestandteile und sorgen dafür, dass die Atmosphäre genau so ist, wie sie eben sein soll.

Traversen spielen im Arbeitsalltag eines jeden Bühnen- / Messebauers und Veranstaltungstechniker eine große Rolle. Prinzipiell handelt es sich dabei um modulare Fachwerkträger, die dafür ausgerichtet sind Nutzlasten aufzunehmen und entsprechende Technik, etwa Scheinwerfer, Boxen oder auch LED-Wände sicher halten zu können. Die unterschiedlichen Elemente dieser flexiblen Konstruktionen können sowohl im Set als auch einzeln erworben werde, wodurch individuelle und einzigartige Konstruktionen erschaffen werden können.

Worin unterscheiden sich unterschiedliche Formen von Traversen?

Traversen unterscheiden sich prinzipiell hinsichtlich der Gurtrohrstärke, der Gurtrohranzahl, den Verbindearten sowie des verwendeten Materials. In den meisten Fällen werden diese Elemente aus Aluminium gefertigt, was zum einen eine besondere Leichtigkeit und zum anderen eine besondere Langlebigkeit aufweist. Die einfachste Form einer Traverse ist die sogenannte 1-Punkt-Traverse, darüber hinaus existieren auch 2-, 3- und 4-Punkt-Traversen.

  • 1-Punkt-Traverse

Diese Form kommt immer dann zum Einsatz, wenn Technik wie Scheinwerfer oder Lautsprecher genau positioniert werden müssen. Einzelne Komponenten lassen sich so auf einfache Weise von der Haupttraverse absetzen.

  • 2-Punkt-Traverse

Diese Traverse besteht aus zwei 1-Punkt-Traversen, welche durch Abstandselemente miteinander verschweißt sind. Im Gridverbund lassen sich so stabile Konstruktionen errichten.

  • 3-Punkt-Traverse

Hierbei handelt es sich um drei 1-Punkt-Traversen, welche mittels Abstandselementen in einer dreieckigen Form miteinander verbunden sind. Diese noch stabilere Form ermöglicht die Konstruktion von kompletten Bühnen oder Messeständen.

  • 4-Punkt-Traverse

Diese Variante wird am meisten Eingesetzt. Im professionellen Messe- oder Veranstaltungsumfeld sind diese Elemente Standard. 4-Punkt-Traversen gibt es in unterschiedlichen Größen und Gurtmaßen wodurch siech vielfältige Einsatzmöglichkeiten ergeben.

Die Sicherheit muss zu jedem Zeitpunkt gewährleistet sein

Bühnenbau, Dekokonstruktionen oder Rigging: Sicherheit und Funktionalität werden ausschließlich durch hochwertige Aluminium-Traversen wie den Naxpro Truss Traversen möglich. Veranstalter und Aussteller sollten jederzeit sicherstellen, dass sich sämtliche Bestandteile der jeweiligen Konstruktion zu jedem Zeitpunkt in einem einwandfreien Zustand befinden. Unter anderem spielt hier die Industrienorm EN 1090 eine wichtige Rolle. Potenzielle Unfallquellen wird bei Beachtung sämtlicher Sicherheitsbestimmungen konsequent vorgebeugt. Darüber hinaus sollten die Konstruktionen stets von geschultem Personal errichtet werden. Im Zweifel gilt es einen entsprechenden Dienstleister zu beauftragen.

Für kommende Veranstaltungen wird großer Andrang erwartet

Man kann davon ausgehen, das öffentliche Großveranstaltungen nach Aufhebung sämtlicher Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, in Zukunft wieder für volle Hallen, Konzertsäle und Messegelände sorgen werden. Wann genau dies aber hier in Deutschland der Fall sein wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sicher gesagt erden. Zahlreiche Konzerte, Messen und Events sind allerdings schon angekündigt worden und der Ticketverkauf hat bereits begonnen. Unabhängig von der Art des Events, der Anzahl an Besuchern oder der Tageszeit - eins wird bei allen Veranstaltungen gleich sein. Die Bühnen- und Standkonstruktionen, die durch ihre hohen Qualitätsstandards dafür sorgen, dass keine Besucher, Zuschauer, Mitarbeiter oder andere Beteiligten zu Schaden kommen.