Fast schon überwältigend sind die Neuigkeiten über Crypto und digitale Währungen, die schon seit Jahren im Internet verfügbar sind. Fast jeden Tag gibt es neue News – eine Crypto-Währung ist nach oben geschossen, eine andere gefallen und wieder eine neue hat sich im Markt etabliert. Crypto zu traden kann sehr lukrativ sein, aber unter Umständen auch Nachteile mit sich bringen. Mit diesen Tipps können Sie einen guten Start in dieses komplizierte Thema wagen!

Was genau ist Crypto-Währung?

Eine sogenannte Crypto-Währung ist eine digitale Währung, die man nur im Internet kaufen und auch wieder verkaufen oder in andere Währungen umwandeln kann. Zu diesen Währungen zählt zum Beispiel die bekannte Währung Bitcoin, aber auch Ethereum oder Dogecoin sind in den letzten Jahren sehr beliebt geworden.

Ein Aspekt der Crypto-Währung, der vielen Händlern gefällt, ist die Sicherheit. Jede Bitcoin-Menge, die man kauft, hat seine eigene Adresse, und man kann diese Währung in einer sogenannten Wallet speichern, auf die man nur selbst Zugriff hat. Diese Wallet kann nicht gehackt werden, da sie Blockchain-Technologie nutzt. Das Handeln mit Crypto-Währung ist also nicht nur sicher, sondern kann auch sehr profitabel sein, wenn man es richtig angeht.

Wie handelt man mit Crypto-Währung?

Neugierig geworden? Das Handeln mit Crypto-Währung kann am Anfang etwas schwierig zu verstehen sein, ist aber im Endeffekt nicht sehr kompliziert. So geht es:

  • Zuerst muss man sich Bitcoin oder eine andere Crypto-Währung mit Dollar oder Euro kaufen. Es gibt viele verschiedene Händler, bei denen man dies tun kann – und es kommen täglich immer mehr dazu.
  • Nach dem Kaufen von Bitcoin oder einer anderen Währung erhält man eine einzigartige Adresse, die man dann in eine Wallet einspeisen kann. In einer solchen Wallet werden alle Adressen, die man besitzt, gespeichert und man kann jederzeit auf sie zugreifen. Dort sind sie          außerdem sicher vor Angriffen.
  • Möchte man seine Crypto-Währung in eine andere Währung eintauschen, kann man das meist auf der Webseite tun, auf der man sie auch gekauft Einige Bedingungen wird es dennoch geben, die sich aber je nach    Seite unterscheiden.

So geht es! Nun sollte man dennoch ein paar Dinge beachten, bevor man mit dem Traden anfängt. Welchen Tipps sollte man folgen?

Was man beim Traden beachten sollte

Crypto-Währungen sind ziemlich stark im Kommen – immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, diese Währungen zu traden und zu horten. Nicht immer macht man damit Geld; oft verlieren Käufer auch Geld, da diese Währungen sehr volatil sein können. Darauf sollte man achten:

  • Wie schon erwähnt sind Crypto-Währungen sehr volatil. Das bedeutet, das der Wert von Bitcoin, Ethereum und allen anderen Crypto-Währungen sehr schnell wechseln kann. Das sieht man auch an den Charts dieser Währungen – vor allem Bitcoin geht oft nach oben, nur um ein paar Tage später wieder nach unten zu fallen.
  • Der Knackpunkt ist es also, so lange zu halten, bis der Wert sehr weit oben steht. Je nach Volatilität und Marktverhalten kann dies aber Monate oder sogar Jahre dauern. Bitcoin und alle anderen Währungen, die es im Internet gibt, stellen also auf jeden Fall eine Langzeit-Investition dar.
  • Man sollte im Idealfall dann investieren, wenn die gewünschte Währung an einem Tiefpunkt steht und sich langsam wieder im Aufschwung befindet. So kann man den im Moment geringen Wert der jeweiligen Währung ausnutzen und sicherstellen, dass man am Ende mehr Geld aus der Investition herausbekommt.

Diese Punkte sollte man auf jeden Fall beachten, bevor man mit dem Traden beginnt. Achten Sie außerdem darauf, nicht zu viel Geld auszugeben und immer ein wenig Geld in der Hinterhand zu haben. Vor allem Anfänger sollten sich zuerst auf eine einzige Währung konzentrieren und den Verlauf dieser vorher genau analysieren.

Fazit: Traden lohnt sich

Traden kann sehr viel Spaß machen und Crypto-Währungen werden in der Zukunft sicher noch weiter nach oben schießen. Man kann mit der Investition in diese also nichts falsch machen. Sie können sich hier ein Konto erstellen und sich einloggen. Danach können Sie dann mit dem Traden anfangen.

Solange Sie die Tipps beachten und mit Vorsicht und Bedacht traden, wird das Handeln von Crypto-Währungen auch in Zukunft noch sehr viel Spaß machen. Mit ein wenig Übung werden Sie auf jeden Fall viel Erfolg und Vergnügen beim Handeln mit Bitcoin, Ethereum und den vielen anderen Crypto-Währungen haben, die auch in Zukunft auf den Markt gebracht werden!

Perfektion im Haushalt schaffen als Ausdruck des menschlichen Pandemie-Verhaltens
pixabay.com
20.04.2021 - 9.38 Uhr

Perfektion im Haushalt schaffen als Ausdruck des menschlichen Pandemie-Verhaltens

Das Jahr 2020 bzw. der Beginn des Jahres 2021 gelten bereits heute als legendär. In ...

CBD Öl für die Gesundheit von Mensch und Tier
pixabay.com
20.04.2021 - 9.32 Uhr

CBD Öl für die Gesundheit von Mensch und Tier

CBD Öl wird heute gerne für Tiere und Menschen eingesetzt, um bestimmte Symptome und Schmerzen ...

Welche Auswirkungen hat stundenlanges Gaming auf unseren Alltag?
Bild: pixabay.com
16.04.2021 - 15.21 Uhr

Welche Auswirkungen hat stundenlanges Gaming auf unseren Alltag?

Sie arbeiten im Büro, schauen gerne lange Fernsehen oder vergessen die Zeit beim Scrollen durch ...

Würzburg: Der Maibaum in der Stadt wird aufgestellt
Foto: pixabay.com
22.04.21 - 06:30 Uhr

Würzburg: Der Maibaum in der Stadt wird aufgestellt

Die meisten Gemeinden in Bayern stellen ihren Maibaum erst Ende nächster Woche - am ersten Mai - auf. In der Würzburger Innenstadt wird er aber schon ...

Mainfranken: Erste Stadt überschreitet Inzidenz von 200
Foto: Funkhaus Würzburg
22.04.21 - 06:03 Uhr

Mainfranken: Erste Stadt überschreitet Inzidenz von 200

Die erste Stadt in Mainfranken hat die Sieben-Tage-Inzidenz von 200 überschritten. Schweinfurt liegt laut dem Robert-Koch-Institut am Donnerstagmorgen...

Mainfranken: IHK kritisiert Beschluss zur Bundesnotbremse
Symbolbild: pixabay.com
22.04.21 - 05:30 Uhr

Mainfranken: IHK kritisiert Beschluss zur Bundesnotbremse

Am Mittwoch hat der Bundestag grünes Licht gegeben, am Donnerstag soll der Bundesrat noch zustimmen - dann gibt es die sogenannte Bundes-Notbremse. Si...