Erklärungen mit Videos

vor einem Monat in Service, Anzeige
Kinder Computer Servicethemen

Im Internet lassen sich oft Erklärungen und Antworten auf allmögliche Fragen finden, doch meist ist es so, dass man die Antworten nicht versteht oder das Lesen von mehreren Seiten zu anstrengend ist. Es ist zwar wahr, dass man auf alle Fragen im Internet eine Antwort findet, aber sie zu verstehen ist eine andere Sache.

Aus diesem Grund lassen sich viele Videos vor allem auf Plattformen wie YouTube finden, in denen einige Dinge erklärt werden. Vor allem Studenten greifen oft auf die Videos auf YouTube zu, da viele Vorlesungen zu spezifischen Themen dort hochgeladen werden. Aber es gibt auch andere Videos, in denen technische Probleme einfach gelöst werden und dies einfach nachgeahmt werden muss.

Welche Art von Videos ist die beste zum Erklären?

Da es unterschiedliche Videoarten gibt, kann diese Frage nicht genau beantwortet werden. Es gibt aber bestimmte Videoarten, die sich zur Erklärung von manchen Problemen besser eignen als andere. Zum Beispiel wenn man in einem Video erklären möchte, wie man eine Tabelle bei Word hinzufügen möchte. Dann empfiehlt es sich, dass dieses Problem einfach in dem Video gelöst wird und der Erklärer die Schritte nach und nach vormacht, sodass der Zuschauer dies einfach nachmachen kann.
Diese Art von Videos eignet sich auch für ähnliche technische Probleme und ist auf jeden Fall besser, als eine andere Form von Videos zu nutzen.

Es gibt aber auch noch die Möglichkeit, um mit einem 3D Video zu arbeiten. Diese Form von Video eignet sich vor allem sehr gut, wenn räumliche Probleme oder Sachlagen erklärt werden müssen. Zum Beispiel wenn es um die Fläche in einem Zimmer geht, dort gezeigt werden soll, was alles in den Raum passt und wie es darin dann aussieht. Dafür eignet sich ein 3D Video optimal, da der Zuschauer dadurch alle Seiten und Flächen im Raum erkennen und er sich ein besseres Bild machen kann.

Des Weiteren gibt es Diashows oder Präsentationen, in denen einzelne Schritte nach und nach erklärt werden. Dies ist bekannt aus Präsentationen in der Schule, Universität oder von der Arbeit. Hierbei wird auf jede einzelne Seite in der Präsentation viel Wert gelegt, sodass sich der Zuschauer immer wieder auf die einzelnen Seiten konzentrieren kann. Wenn Fragen aufkommen, kann nach der Seite geguckt und es muss nicht unbedingt zur genauen Sekunde im Video gespult werden.

Eine weitere Form von Videos für Erklärungen bieten Erzähler, die anhand von unterschiedlichen Bildern oder Schriften Sachlagen erklären. Die sprechende und erklärende Person wird nicht im Bild gesehen, sodass der Zuschauer sich auf die Bilder und Schriften konzentrieren kann und er hört einzig und allein auf das, was der Sprecher sagt. Solche Videos eignen sich für historische Ereignisse, wobei es für den Zuschauer manchmal sehr anstrengend werden kann, da er sich das komplette Video angucken muss. Die meisten Passagen in solchen Videos hängen miteinander zusammen und sind voneinander abhängig.