Anzeige

Arnstein: Betrüger prellen hilfsbereite Frau um 1.100 Euro

13.07.2023, 15:32 Uhr in Lokales
Polizei im Einsatz Das Polizeiauto steht mit Blaulicht am Straßenrand
Foto: Funkhaus Würzburg

Um fast 1.100 Euro haben Betrüger eine Frau bei Arnstein geprellt. Die beiden Männer nutzten dabei die Hilfsbereitschaft der Frau schamlos aus.

Die Männer standen mit ihrem BMW mit rumänischem Kennzeichen zwischen Müdesheim und Halsheim, sie fragten die Autofahrerin nach Benzin. Die Frau zeigte sich hilfsbereit: sie zahlte an einer Tankstelle in Thüngen für die beiden Männer.

Danach ging es weiter nach Karlstadt. Dort hob die Frau 1.000 Euro bei einer Bank ab. Die Männer gaben ihr im Gegenzug 5.000 rumänische Lei, das sei der Umtauschwert. Danach verschwanden die Männer.

Tatsächlich war das rumänische Geld nichts wert. Zwar wird dort nach wie vor in Lei gezahlt. Allerdings wurden die Scheine, die die Betrüger der Frau gaben schon vor Jahren abgeschafft, sie sind nichts mehr wert.

Neu ist die Benzin-Betrugsmasche nicht: immer wieder versuchen Betrüger damit an Geld zu kommen. Den Opfern wird werden dabei vielfach die wertlosen Lei angeboten.

In anderen Fällen geben die Betrüger ihren Opfern angeblich wertvollen Schmuck als Pfand, der sich dann aber als wertlos herausstellt.

Mehr aus Lokales