Anzeige

Mainfranken: Region hat sich gut auf Glätte vorbereitet - die Entwicklungen

Topnews
17.01.2024, 11:21 Uhr in Lokales
Glatteis Wetterchaos Symbolbild Pixabay
Foto: Pixabay

Die Region hat sich offenbar gut auf die drohende Glätte am Mittwoch vorbereitet. Am Morgen war spürbar weniger Verkehr auf den Straßen, obwohl diese noch frei waren. Viele sind offenbar zu Hause geblieben. Teilweise auch zwangsweise - denn an den Schulen in Mainfranken entfällt am Mittwoch der Präsenzunterricht.

In der Nacht und am frühen Morgen waren die Winterdienste bereits unterwegs, um die Straßen zu salzen. An sich ist es am Morgen aber noch trocken geblieben.

Aktuelle Lage

Gegen 8:30 Uhr hat im südlichen Landkreis Würzburg und Kitzingen erster Eisregen eingesetzt. Die Front mit Regen und Schnee zieht im Lauf des Morgens und Vormittags nun aus südwestlicher Richtung über die Region. Auf dem eiskalten Boden kann Regen dann sehr schnell gefrieren.

Der Landkreis Kitzingen warnt, dass es im ÖPNV im Landkreis kurzfristig zu Ausfällen kommen kann. Im Landkreis Schweinfurt ist der Busverkehr am Vormittag komplett eingestellt worden, in der Stadt fahren die Busse weiter.

Rettungskräfte in Bereitschaft

Die Rettungsdienste in Mainfranken sind alle auf die kommende Situation vorbereitet. Alle Rettungsdienste haben mehr Fahrzeuge in Bereitschaft, darunter auch geländegängige. In den Rettungswachen sind zudem mehr Sanitäter und Schnelleinsatzgruppen vorsorglich in Bereitschaft. Sie stehen bereit um zu helfen, sollte es nötig werden.

Die Integrierte Leitstelle für Mainfranken in Würzburg erwartet ein erhöhtes Notrufaufkommen und hat deshalb ebenfalls mehr Personal eingesetzt, um Notrufe anzunehmen.

Mehr aus Lokales