Anzeige

Schweinfurt: ver.di ruft zu ersten Streikaktionen im bayerischen Einzel- und Großhandel auf

vor 4 Monaten in Lokales
Eine Handelskasse zeigt Kasse 1 geschlossen an
Foto: pixabay.com

Die Gewerkschaft ver.di ruft am Freitag Beschäftigte im bayerischen Einzel- und Großhandel zu ersten Streikaktionen auf. In der Region davon betroffen ist der Marktkauf in Schweinfurt.

Die Gewerkschaft fordert in den Tarifrunden für den Einzel- und Versandhandel sowie den Groß- und Außenhandel mehr Geld – konkret: 4,5 Prozent und 45 Euro mehr pro Monat. Die Tariflaufzeit soll ein Jahr betragen und die Verträge wieder allgemeinverbindlich gelten. 80 Prozent der Einzelhandelsbetriebe wenden laut der Gewerkschaft nämlich keinen Tarifvertrag mehr an. Für den Einzelhandel möchte ver.di außerdem einen Mindestlohn von 12,50 Euro durchsetzen – der Großhandel hat ihn schon.

Die Tarifverhandlungen werden im Einzel- und Versandhandel am 8. Juni und im Groß- und Außenhandel am 9. Juni fortgesetzt.