Anzeige

Unterfranken: Häufiger Gewalt gegen Polizei – härtere Strafen gefordert

Topnews
vor 6 Monaten in Lokales
Polizei im Einsatz das Polizeiauto steht am Straßenrand mit ausgeschaltetem Scheinwerfer
Foto: Funkhaus Würzburg

Pro Woche werden im Schnitt fünf Polizisten in Unterfranken im Dienst verletzt. Die Zahl der Fälle von Gewalt gegen die Beamten nimmt zu – im vergangenen Jahr waren es so viele Angriffe wie noch nie. Die Gewerkschaft der Polizei – kurz GdP – fordert daher härtere Strafen. Außerdem möchte sie, dass das auch bei Beleidigung, Nötigung oder Bedrohung gilt. Das Motto müsse hier lauten: „Wehret den Anfängen“, da auf Worte irgendwann Taten folgen.

Auch wer unter Einfluss von Alkohol und Drogen straffällig wird, müsse stärker sanktioniert werden, so die GdP. Drei Viertel der Personen, die Angriffe auf die Polizei starteten, waren betrunken oder standen unter Drogeneinfluss. Es sei ein falsches Signal, Entschuldigungen im Alkoholkonsum der Täter zu suchen.