Anzeige

Unterfranken / München: Erste Sitzung für den neuen Landtag

Topnews
30.10.2023, 05:13 Uhr in Lokales
Das Maximilianeum
Foto: pixabay.com

Der neu gewählte Landtag kommt am Montag erstmals in München zusammen. Mit dabei sind insgesamt 22 Abgeordnete aus Unterfranken.

Der Schweinfurter Paul Knoblach von den Grünen darf die Sitzung sogar eröffnen: Mit 69 Jahren ist Knoblach der älteste Abgeordnete. Damit steht ihm als Alterspräsident die Eröffnungsrede zu.

Dabei werden ihm die beiden jüngsten Abgeordneten zur Seite gestellt – auch hier stammt einer aus der Region: Der 22-jährige Daniel Halemba aus Würzburg, von der AfD. Er wird aber wohl kaum an der Sitzung teilnehmen - wie berichtet ist am Freitag Haftbefehl gegen ihn erlassen worden. Ihm wird Volksverhetzung vorgeworfen.

Wer nimmt im Landtag Platz?

Von der CSU nehmen die insgesamt zehn unterfränkischen Direktmandate im Landtag Platz, von der AfD ziehen insgesamt vier Vertreter ein. Von den Grünen und den Freien Wählern sind es jeweils drei und die SPD ist mit zwei Sitzen vertreten.

Für neun Abgeordnete aus Unterfranken ist es ihr erster Tag überhaupt als Landtagsabgeordnete.

Mehr aus Lokales