Anzeige

Würzburg: 2022 für die Stadt besser gelaufen als gedacht

27.07.2023, 16:26 Uhr in Lokales
Verschiedene Geldscheine aufgefächert
Foto: Funkhaus Würzburg

Das vergangene Jahr ist finanziell für die Stadt Würzburg deutlich besser gelaufen als im Haushalt geplant. Am Ende konnte die Stadt das Jahr mit einem Plus von über 30 Millionen Euro abschließen. Im Stadtrat am Donnerstagnachmittag wurde diese Haushaltsbilanz vorgestellt.

Der Kämmerer hatte wegen Corona die Finanzen für 2022 vorsichtig geplant. Am Ende wurden aber alleine knapp 26 Millionen Euro an Steuern mehr eingenommen. In der Konsequenz mussten deutlich weniger neue Kredite aufgenommen werden.

Der größte Kostenpunkt der Stadt Würzburg waren die Personalkosten von rund 171 Millionen Euro.

Mehr aus Lokales