Anzeige

Würzburg: 33-Jähriger wegen versuchten Mordes vor Gericht

18.12.2023, 05:30 Uhr in Lokales
Der Gerichtssaal im Justizzentrum Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

​​Er soll mehrfach mit einem Messer auf einen Mann eingestochen haben. Deshalb muss sich ein 33-Jähriger ab Montag vor dem Würzburger Landgericht verantworten. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: versuchter Mord und gefährliche Körperverletzung.

​Anfang des Jahres saß ein 37-jähriger Mann in der Kitzinger Wohnung des Angeklagten auf dem Sofa und sah Fernsehen. Der 33-jährige Angeklagte soll in die Küche gegangen sein, sich mit einem Messer mit knapp 20cm Klinge bewaffnet und anschließend aus dem nichts von hinten mehrfach auf sein Opfer eingestochen haben.

​Der Mann konnte die Stiche teilweise abwehren, wurde aber trotzdem vor allem am Oberkörper verletzt. Der damals 37-Jährige erlitt 23 Schnittverletzungen.

​Der 33-Jährige sitzt seit der Tat in Haft. ​

Mehr aus Lokales