Anzeige

Würzburg: Geplante Parkgebühren auf Talavera nicht ab Juni

Topnews
vor 25 Tagen in Lokales
Talavera Parkplatz Autos Bild 3
Foto: Funkhaus Würzburg

Die geplante Einführung der Parkgebühren auf der Talavera in Würzburg verschiebt sich. Der ursprünglich geplante Beginn der Bewirtschaftung im Juni kann, laut Stadt, nicht eingehalten werden.

Das begründet die Stadt mit dem hohen baulichen Aufwand, dem Umbau mit Beschrankung, wie auch in Verhandlungen um den Pachtvertrag.

Dennoch sei diese Variante die bevorzugte, damit die Parkplätze optimal in das bestehende städtische Verkehrsleitsystem eingebunden werden kann.

Zudem läuft aktuell noch ein Bürgerbegehren, das sich gegen die kostenpflichtigen Parkplätze einsetzt. Rund 13.000 Würzburger hatten sich im Rahmen eines Bürgerbegehrens gegen die Parkgebühren ausgesprochen. Ende Juli entscheidet sich dann, ob es zu einem Bürgerentscheid kommt, bei dem die Menschen in Würzburg dann darüber abstimmen könnten, ob die Parkplätze in Zukunft was kosten oder nicht.

Die Talavera bietet derzeit rund 1.000 kostenlose Parkplätze. Nach den Plänen des Stadtrates soll das Parken auf der Talavera maximal neun Euro pro Tag kosten. Das Parkticket auf der Talavera soll gleichzeitig als ÖPNV-Ticket genutzt werden können.