Anzeige

Würzburg: Haushaltsberatungen müssen mit "Bereinigungssitzung" in die Verlängerung

Topnews
27.11.2023, 05:36 Uhr in Lokales
Das Würzburger Rathaus spiegelt sich im Glas
Foto: Funkhaus Würzburg

Am Freitagabend sind die Haushaltsberatungen im Würzburger Stadtrat beendet worden – bevor der Haushalt beschlossen werden kann, müssen die Beratungen aber mit einer „Bereinigungssitzung“ in die Verlängerung. Dann müssen sich die Fraktionen und die Stadt auf Kürzungen verständigen.

Denn bei den Beratungen am Donnerstag und Freitag haben die Stadträte für nicht geplante Mehrausgaben in Höhe von 3,7 Millionen Euro gestimmt. Damit würden der Stadtkasse auf die Folgejahre gesehen 1,5 Millionen Euro fehlen.

Damit der Haushalt genehmigungsfähig wird, könnten einzelne Projekte in der Stadt noch nach hinten geschoben werden.

Diese Sitzung über Einsparungen soll Anfang Dezember stattfinden. Der komplette Haushalt 2024 soll dann in der Stadtratssitzung am 14. Dezember beschlossen werden.

Mehr aus Lokales