Anzeige

Würzburg: Stadt weiterhin ein beliebter Handelsstandort

Topnews
21.08.2023, 05:30 Uhr in Lokales
Eine Frau beim Shoppen mit Einkaufstasche zwischen Regalen mit Kleidung im Geschäft
Symbolfoto: Pixabay.com

​​Leerstehende Geschäfte in Würzburg bleiben meist nicht lange leer. Die Stadt ist und bleibt ein beliebter Handelsstandort. Das hat Wolfgang Weier, Geschäftsführer des Stadtmarketings Würzburg macht Spaß e.V. (WÜMS) auf Anfrage betont.

​Obwohl aktuell rund 30 Geschäfte leer stehen, liege die Leerstandsquote in der Würzburger Innenstadt dennoch unter fünf Prozent. Beim Blick in die Landkreise und ins weiter Umland wird deutlich, dass die Leerstandsquote dort deutlich höher sind – sie liegt teilweise zwischen 15 bis 30 Prozent. Auch im deutschlandweiten Vergleich stehe Würzburg damit sehr gut da, so Weier. Gleichzeitig gebe es aber auch etwa 25 Anfragen auch von großen Unternehmen, die Interesse haben nach Würzburg zu kommen. Das scheitere aber beispielsweise daran, dass die leerstehenden Flächen nicht den Anforderungen der Unternehmen entsprechen.

​In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass der Zeitzeichen Store in der Theaterstraße nach 27 Jahren schließt. Gründe dafür sollen unter anderem die hohe Miete und fehlendes Personal sein.

Mehr aus Lokales