Der tödliche Schuss auf einen Schüler der Würzburger Bereitschaftpolizei hatte Ende Februar die Region erschüttert. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Der Stubenkamerad des Opfers soll sich wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Der damals 19-Jährige habe mehrfach persönlich versagt, so die Staatsanwaltschaft, so sei es zu dem tödlichen Schuss in der Stube der beiden Männer gekommen. Der Angeklagte sei offenbar davon ausgegangen, dass die Waffe entladen war, tatsächlich hatte sich aber wohl noch eine Patrone im Lauf befunden. Das Amtsgericht Würzburg muss nun entscheiden, ob es die Anklage zulässt.
Zur Übersicht
Main-Spessart: Vollsperrung zwischen Zimmern und Roden
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
01.06.20 - 14:59 Uhr

Main-Spessart: Vollsperrung zwischen Zimmern und Roden

Die Strecke zwischen Zimmern und Roden im Landkreis Main-Spessart ist ab Dienstag komplett gesperrt. Grund dafür sind In...

Kist: Vollsperrung der Waldbrunner Straße
Fotos: Funkhaus Würzburg
01.06.20 - 14:34 Uhr

Kist: Vollsperrung der Waldbrunner Straße

Die Waldbrunner Straße in Kist ist ab Dienstag komplett gesperrt. Grund dafür sind Straßenbaumaßnahmen, die bis zum 12. ...

Gaukönigshofen: Unbekannte brechen Geldautomaten auf
Fotos: Funkhaus Würzburg
01.06.20 - 13:40 Uhr

Gaukönigshofen: Unbekannte brechen Geldautomaten auf

Sie brachen den Geldautomaten auf und konnten unerkannt fliehen – in der Nacht von Sonntag auf Montag haben Unerkannte B...