Mit den steigenden Corona-Infektionen wächst auch der Testbedarf in Würzburg. Deshalb werden die Öffnungszeiten des Bayerischen Testzentrums an der Talavera jetzt verlängert: Anstatt um 19 Uhr, ist künftig um 21 Uhr Schluss. Getestet wird weiterhin aber nur mit Termin. Um die Testnachfrage bedienen zu können, wird über das Allerheiligen-Wochenende zusätzlich eine dritte Teststrecke an der Talavera installiert. Sie ist für Autofahrer gedacht. Bei Bedarf wird diese auch in den Allerheiligenferien weiter betrieben. Ziel ist es laut Paul Justice, dem Teststrecken-Verantwortlichen, vor allem Kontaktpersonen 1 möglichst schnell zu testen. Pro Tag werden an der Talavera 800 bis 1.000 Abstriche gemacht. Ab Sonntag gibt es in Würzburg auch ein zweites Bayerisches Corona-Testzentrum. Es entsteht an der Uniklinik. Infos zu beiden Testzentren gibt es unter https://www.testzentrum-wuerzburg.de/.
Zur Übersicht
Geiselwind: Betrunkener fährt Baum um
Foto: J. Bredehorn / pixelio.de
28.11.20 - 09:44 Uhr

Geiselwind: Betrunkener fährt Baum um

In Geiselwind hat ein betrunkener Mann einen Baum umgefahren. Der 18-Jährige war in der Nacht auf Samstag auf der Schein...

Himmelstadt: Weihnachtspostamt nicht für Besucher offen
Foto: Funkhaus Würzburg
28.11.20 - 06:17 Uhr

Himmelstadt: Weihnachtspostamt nicht für Besucher offen

Normalerweise wäre am ersten Adventswochenende das Weihnachtspostamt in Himmelstadt geöffnet – dieses Jahr ist das aber ...

Unterfranken: Polizei appelliert zum Einhalten der Corona-Regeln
Foto: Funkhaus Würzburg
27.11.20 - 17:25 Uhr

Unterfranken: Polizei appelliert zum Einhalten der Corona-Regeln

„Bitte haltet euch an die Corona-Beschränkungen!“ Diesen Appell richtet die Polizei im Vorfeld zum anstehenden Wochenend...