Einzigartigkeit des Sehens absolut im Mittelpunkt

13.09.2023, 00:30 Uhr in Service, Anzeige
Füller Optic in Würzburg
Bild: Füller Optic

Füller Optic aus Würzburg erhält Mittelstandspreis seiner Augenoptik-Gemeinschaft

„Einzigartige Brillen für einzigartige Menschen“ – wer die Augenoptikermeister Steffen und Christopher Füller bei der Arbeit erlebt, spürt sofort, dass das Motto des Unternehmens echt ist. So herzlich und zugewandt agieren die beiden, wenn sie sich mit ihren Kunden beschäftigen, das bestätigen auch die Bewertungen in den einschlägigen Portalen. Jetzt wurde das Unternehmen mit dem Mittelstandspreis der IGA OPTIC eG geehrt. Der Preis des rund 650 Mitglieder starken Augenoptikerverbunds wird an Geschäfte verliehen, die durch Service und Fachkompetenz überzeugen und so als Vorbild für die gesamte Gemeinschaft dienen.

Auch die Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland, die das Geschäft in der Würzburger Innenstadt anlässlich einer Tagung besichtigten und sich die besondere Art der Seh-Analyse erläutern ließen, waren begeistert: „Sehr schön, wie hier Mode- und Designkompetenz und eine 1a Seh-Analyse kombiniert werden“, meinte Sven Benart aus Walsrode. Und sein Kollege Stefan Burkhardt aus Marburg lobte anerkennend die Handschrift, die Sohn Christopher Füller als Optometrist ins Unternehmen gebracht hat: „Wir kennen das Geschäft ja schon lange als eines, das sich traut, die Leidenschaft für besondere Brillen zu leben. Durch die Augenscreenings haben die Kunden jetzt einen weiteren Mehrwert und wissen genauer, wie sie ihr Sehpotential nutzen. Da sind Vater und Sohn auf einem guten Weg!“

Füller Optic
Bild: Füller Optic

Steffen Füller freut sich, dass er mit seinem Sohn Christopher jetzt bereits seit einigen Jahren einen Partner auf Augenhöhe mit im Unternehmen hat: „Generationswechsel sollen ja so schwierig sein. Ich erlebe den Einstieg des Juniors als eine echte Bereicherung, nicht nur für mich, vor allem für unsere Kunden. Die Augenoptik hat sich enorm weiterentwickelt, und durch Meisterschule, Optometriekurse, die Gesellenjahre bei Kollegen und ganz viel Engagement hat Chris es geschafft, sein Wissen und auch das des gesamten Teams nochmal weiter zu steigern. Das spüren unsere Kunden und nehmen uns heute mehr denn je als Team für gesundes Sehen wahr.“

Marion Adam, die ein ähnlich aufgestelltes Geschäft in Lüneburg führt, begeistert sich für die besondere Herzlichkeit des Teams: „Wir Augenoptiker neigen oft dazu, zu viel über Technik und Produkteigenschaften zu reden. Steffen und Chris stellen ihre Kunden mit ihren Bedürfnissen und Wünschen absolut in den Fokus, das spüren diese auch offensichtlich. Chapeau!“

Steffen und Christopher Füller jedenfalls freuen sich sehr über den Preis und widmen ihn ihren Kunden – die die Urkunde samt Hintergrundinfos ab sofort auch im Schaufenster bewundern dürfen.

Mehr aus Service