Anzeige

Würzburg: Weiterer Namensvorschlag für Kardinal-Faulhaber-Platz

18.11.2022, 05:30 Uhr in Lokales
Der Kardinal-Faulhaber-Platz, im Hintergrund das Mainfranken Theater
Foto: Funkhaus Würzburg

Der Kardinal-Faulhaber-Platz in Würzburg soll einen neuen Namen bekommen. Ideen gibt es inzwischen mehrere. Nachdem die CSU bereits vor Wochen vorgeschlagen hat, den Platz nach der im Oktober verstorbenen Politikerin Barbara Stamm zu benennen, kam nun auch die SPD mit einem Vorschlag.

Ihr Antrag, den Platz "Theaterplatz" zu nennen wurde am Donnerstag im Stadtrat angenommen. Die Entscheidung fiel einstimmig, also auch mit Stimmen der CSU.

Der Name soll jetzt in der Straßenbenennungskommission beraten werden.

Sollte eine Entscheidung für den Namen "Theaterplatz" fallen, so finde man für Barbara Stamm auch einen "anderen repräsentativeren Platz", so die CSU.

Für eine Benennung in "Barbara-Stamm-Platz" müsste die Stadt zudem ihre eigenen Auflagen ändern, wonach solche Widmungen frühestens drei Jahre nach dem Tod einer Person möglich sind.

Der Kardinal-Faulhaber-Platz soll wegen der NS-Verwicklungen des Namensgebers umbenannt werden.

Mehr aus Lokales