Anzeige

Mainfranken: Hochwasser in der Region geht zurück

08.01.2024, 18:37 Uhr in Lokales
Ein Fluss tritt über das Ufer
Archivfoto: Funkhaus Würzburg

​​Das Hochwasser in Mainfranken geht aktuell wieder zurück. Die Prognose des Hochwassernachrichtendiensts Bayern zeigt, dass die Pegel weiterhin sinken werden. Der Hochwassernachrichtendienst Bayern hat seine Warnungen für die Region aufgehoben.

Pegel am Main sinkt unter Meldestufe 1

​Auch der Pegel des Mains in Würzburg sinkt derzeit. Am Montagnachmittag wurde die Meldestufe 1 wieder unterschritten. Damit sollten die überfluteten Stellen im Stadtgebiet und im Umland bald wieder befahrbar und zugänglich sein.

​Das gilt zum Beispiel für den Mainkai-Parkplatz in Würzburg, die südliche Abfahrt der B13 bei Sommerhausen und Eibelstadt sowie die Osttangente unter der Mainbrücke in Lohr.

Fränkische Saale, Sinn und Wern

​Das Hochwasser der Fränkischen Saale und der Sinn ist stark rückläufig. Am frühen Montagmorgen wurde die Meldestufe 1 unterschritten. Am 1 wieder unterschritten. Damit ist von Hochwasser jetzt keine Rede mehr. ​

Mehr aus Lokales