Anzeige

Mainfranken: Nach Eis kommt Schnee und sorgt für Behinderungen

Topnews
18.01.2024, 08:33 Uhr in Lokales
Zwischen Arnstein und Gramschatz ist ein Bus auf schneeglatter Fahrbahn in den Graben gerutscht.
Foto: Pressestelle Kreisbrandinspektion Main-Spessart

Nach dem Eisregen am Mittwoch sorgt jetzt starker Schneefall für teils erhebliche Behinderungen in Mainfranken.

Am Morgen hat eine Schneefront von Westen her die Region erreicht.

Behinderungen und Unfälle

Am Morgen waren im Raum Lohr bereits Bäume auf Straßen gestürzt. An vielen Stellen in der Region bleiben LKW liegen und können nicht weiterfahren.

Zwischen Gramschatz und Arnstein ist ein Bus in den Straßengraben gerutscht. Die Busfahrerin erlitt einen Schock. Fahrgäste waren nicht an Bord. Für die Bergung muss ein Kran eingesetzt werden.

Die Winterdienste sind im Dauereinsatz, teilweise bleibt der Schnee aber auch auf Hauptverkehrsstraßen liegen.

Über aktuelle Verkehrseinschränkungen informieren wir euch in unserem Live-Programm.

Die Schneefront zieht vor allem über den Bereich nördlich von Würzburg und Würzburg selbst. Weiter südlicher regnet es teilweise noch.

Schulausfälle und ÖPNV

Bereits am Mittwochnachmittag ist der Präsenzunterricht an den Schulen in Main-Spessart und Stadt und Landkreis Schweinfurt für den Donnerstag abgesagt worden.

Aufgrund des Wetters kommt es außerdem zu Einschränkungen im Würzburger ÖPNV. Wie die WVV mitteilt, betrifft das die Buslinien auf den Höhenlagen. Die Straßenbahnen sind davon nicht betroffen.

Mehr aus Lokales