Der Titel mag für manchen Leser bzw. manche Leserin etwas provokativ erscheinen. Er soll jedoch jeden Interessenten auf ein Problem aufmerksam machen, welches jeden Angestellten bzw. jede Angestellte in einem Büro betrifft. Das lange Sitzen am Arbeitsplatz kann bei mangelndem Ausgleich durch Bewegung durchwegs gesundheitsschädlich sein. Selbst bei gesundem Ausgleichssport, welches Dehnen und Kraftübungen beinhalten sollte, ist bei schlechten Büromöbeln praktisch auf lange Sicht ein Gesundheitsproblem nicht vermeidbar. Vor allem die Wirbelsäule ist davon betroffen und zeigt mit der Zeit auch entsprechende Schäden an. Diesbezüglich lassen sich verschiedene Varianten herauszeichnen, die sich demzufolge auch naheliegend darstellen lassen. Wir können in diesem kurzen Artikel nur wenige Lösungen skizzieren.

Zu viel Sitzen verlangt Lösungen

Zu viel Sitzen ist ernsthaft gesundheitsschädlich und das vor allem bei der Verwendung von falschen Büromöbeln. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich der Büroalltag über kurze oder lange Strecken durchzieht. Wichtig ist die Auswahl von gut hergestellten, ergonomisch gebauten Büromöbeln. Dahingehend muss auch eine Lösung entstehen, wenn man auf die Gesundheit der Mitarbeiter großen Wert legen möchte. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch kann ein Teil der Lösung sein. Er wird aber mit Sicherheit nicht die Lösung aller Probleme sein. Für den klassischen Büroalltag wird auch ein ergonomisch gebauter Sitzplatz notwendig sein. Der Sitz hat maßgeblich Einfluss darauf, wie die Wirbelsäule bei Vorliegen von Rückenschäden auf den langfristigen Einfluss Bezug nimmt. Dahingehend muss auf die Seitenlage Bezug genommen werden.

Berufe maßgeblich für die Auswahl der Büromöbel

Viel zu wenig Beachtung geschenkt wird aber insbesondere der Berufswahl. Ein Beispiel mag das verdeutlichen. Wer zum Beispiel als EDV-Techniker seine Arbeit sitzend verrichtet, wird durchwegs den Schwerpunkt auf einen guten Sitzplatz legen. Es wird vielleicht förderlich sein, wenn er sich einen höherverstellbaren Schreibtisch anschafft, maßgeblich für den Erfolg wird dies allerdings nicht sein. Es wird aber ohne Zweifel förderlich für den Erfolg sein, denn auch im Laufe des Tages wird sich die Körperhaltung in sitzender Arbeitsweise verändern. Man ist eher geneigt, seinen Rücken zu beugen, wenn man bereits seit vier Stunden auf dem Schreibtisch sitzt. Wer allerdings als Architekt arbeitet, wird in der Regel ohnedies lieber stehend arbeiten. Gerade für diese Berufsart ist ein höherverstellbarer Schreibtisch sehr praktisch. Auch hier kann die Haltung einen wesentlichen Ausschlag für die Wahl der Büromöbel geben.

Zu hohe Schlüsseldienstrechnung: Bekommen Sie Ihr Geld zurück?
15.01.2021 - 13.49 Uhr

Zu hohe Schlüsseldienstrechnung: Bekommen Sie Ihr Geld zurück?

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit genügt, schon gestalten sich die kommenden Stunden schwierig. Während sich ...

Traktorführerschein – Grundlagen und Wissenswertes
pixabay.com
12.01.2021 - 17.19 Uhr

Traktorführerschein – Grundlagen und Wissenswertes

Grundsätzlich ist ein Führerschein für das Fahren eines Traktors erforderlich. Zumindest trifft diese Bedingungen auf ...

Teambuilding: So wird aus Kollegen ein Team
pixabay.com
12.01.2021 - 8.07 Uhr

Teambuilding: So wird aus Kollegen ein Team

Nur motivierte Mitarbeiter sind auch wirklich gute Mitarbeiter. In der heutigen Zeit ist es für ...

Fußball: Kickers wollen weiter aus dem Keller klettern
Die Rothosen wollen auch gegen Braunschweig jubeln; Foto: Funkhaus Würzburg
15.01.21 - 06:36 Uhr

Fußball: Kickers wollen weiter aus dem Keller klettern

Weiteres Abstiegsendspiel für die Würzburger Kickers: Am Freitagabend empfangen sie unter Flutlicht den Mitaufsteiger Eintracht Braunschweig. Die Roth...

Mainfranken: Kommunen verteilen FFP2-Masken und verweisen auf Angebote
Foto: Funkhaus Würzburg
15.01.21 - 05:50 Uhr

Mainfranken: Kommunen verteilen FFP2-Masken und verweisen auf Angebote

Ab Montag gilt in Bayern eine FFP2-Maskenpflicht beim Einkaufen und im ÖPNV. Unterdessen dürfen sich weiter Risikopatienten solche Masken mit Voucher ...

Mainfranken: 2019 so wenig Wein wie zuletzt 1985
Foto: Funkhaus Würzburg
15.01.21 - 05:47 Uhr

Mainfranken: 2019 so wenig Wein wie zuletzt 1985

Der Klimawandel zeigt sich immer deutlicher im Weinbau in der Region. Im Jahrgang 2019 wurde die geringste Erntemenge seit 1985 in die Keller gebracht...