Man sagt immer, dass die Kunden nur mehr online einkaufen gehen wollen. Bedingt ist diese Aussage zwar richtig, dennoch kann man in bestimmten Branchen auch eine Trendumkehr beobachten. Wenn es schon keine Trendumkehr ist, dann kann man dennoch beobachten, dass sich der Anteil des Online-Einkaufs bei etwa der Hälfte aller Einkäufe einschränkt. Interessant ist auch der Umstand, dass viele Kunden sich zunächst im Internet informieren und dann aber doch das Geschäft aufsuchen, um die entsprechenden Informationen zu evaluieren.

Das persönliche Gespräch am Messestand – Vorteile des direkten Verkaufsgesprächs

Der persönliche Kontakt erscheint also jedem Kunden ein Anliegen zu sein. Besonders trifft dies auf jene Produkte zu, die gerne persönlich ins Auge gefasst werden und sehr beratungsintensiv sind. Unternehmen nutzen diesen Umstand auch gezielt, um ihre Produkte auf einer Messe an potenzielle Kunden zu präsentieren. Man will diesbezüglich auch Präsenz zeigen und lässt sich durchaus jene Bereiche zeigen, die im Internet besonders ins Auge gestoßen sind. Daher können auch viele weitere Bereiche durchgehend betrachtet werden. Beispiele sind hier etwa Goldschmiede, Autos oder Immobilien. Alle Produkte sind auch von entsprechendem Wert begleitet. Man erkundigt sich zunächst online nach den Produkten und geht in einem persönlichen Gespräch mehr ins Detail. Auf einer Messe hat der Kunde den Vorteil, sich nicht nur bei einem Unternehmen zu informieren, sondern gleich mehrere Angebote in Augenschein zu nehmen. Diesbezüglich können auch die entsprechenden Begleitbedingungen ausverhandelt werden. Dazu zählen Aspekte wie etwa fristgerechte Lieferung oder Zahlungsbedingungen. Auch der gesetzliche Kündigungsschutz kann an der Messetheke mit dem Verkaufspersonal diskutiert werden.

Messeverkauf fördert den Umsatz eines Unternehmens

Sowohl Firmen wie auch Kunden haben den Vorteil eines Messebesuchs bzw. die Organisation einer Messe erkannt. Auch in Zeiten des steigenden Online-Verkaufs ist den meisten Kunden ein persönlicher Kontakt wichtig. Viele der Produkte wollen von den Kunden selbst angefasst werden. Das beste Beispiel ist wohl ein Ehering, der am liebsten mit dem Partner während eines Messebesuchs besichtigt und ausgewählt wird. Man kann sich über die Qualität der Steine mit dem Juwelier bzw. Goldschmied unterhalten und bleibt daher auch breit aufgestellt. Aber auch Objekte, die nicht unbedingt direkt am Messestand besichtigt werden können, fallen unter diese Kategorie. Ein gutes Beispiel dafür ist Immobilien, wo der Verkäufer dem Kunden auch Prospekte von einem Immobilien-Projekt vorlegen kann.

Mit der richtigen Unternehmensstrategie zu mehr Erfolg
Bild: pixabay.com
04.06.2020 - 14.25 Uhr

Mit der richtigen Unternehmensstrategie zu mehr Erfolg

Ein erfolgreiches Unternehmen zu führen ist nicht immer einfach. Daher sollte man konkret schauen, dass ...

Sich mit einer hochwertigen Uhr selbst belohnen und gleichzeitig den Erfolg zeigen
Bild: pixabay.com
04.06.2020 - 14.02 Uhr

Sich mit einer hochwertigen Uhr selbst belohnen und gleichzeitig den Erfolg zeigen

Uhren sind mit Sicherheit eine besondere und wichtige Erfindung. Die Zeit messen und ablesen zu ...

Selbstgenähtes als Hobby oder Nebenjob
Bild: pixabay.com
29.05.2020 - 16.16 Uhr

Selbstgenähtes als Hobby oder Nebenjob

Viele Menschen gehen irgendeinem Hobby nach. Es gibt einfach Dinge, die einem leicht fallen, für ...

Unterfranken: Ergebnisse der Sicherheitsbilanz der Polizei
Foto: Funkhaus Würzburg
05.06.20 - 11:45 Uhr

Unterfranken: Ergebnisse der Sicherheitsbilanz der Polizei

Die Polizei Unterfranken stellt in Würzburg die Sicherheitsbilanz für das vergangene Jahr vor. Insgesamt gab es 2019 weniger als 50.000 Delikte – ein ...

Würzburg: Zwei Demos gegen Rassismus am Wochenende
Foto: Axel Müller_pixelio.de
05.06.20 - 07:34 Uhr

Würzburg: Zwei Demos gegen Rassismus am Wochenende

Nach dem Tod eines Afroamerikaners durch Polizeigewalt in den USA setzen sich Menschen weltweit gegen Rassismus ein. Im Zuge dessen wird es am Wochene...

Würzburg: Corona-App von Uni – Tester gesucht
Foto: Ann-Kathrin Braun, TU Darmstadt
05.06.20 - 07:03 Uhr

Würzburg: Corona-App von Uni – Tester gesucht

Die Uni Würzburg hat gemeinsam mit zwei weiteren Universitäten eine App zur Nachverfolgung von Corona-Infektionen entwickelt. Es ist eine Alternative ...