Der Denkort Aumühle wird am Würzburger Hauptbahnhof gebaut – das hat der Stadtrat am Donnerstagnachmittag entschieden. Das Mahnmal, das an die Deportation der Juden im Dritten Reich erinnern soll, wird in der Nähe des Taxistandes am Ringpark entstehen. Zu sehen sind die Nachbildungen von Gepäckstücken. Diese sollen diejenigen Orte symbolisieren, in den es früher eine jüdische Gemeinde gab. Von diesen 56 Ortschaften in Unterfranken haben bereits 47 zugesagt, sich am Denkort Aumühle zu beteiligen.
Zur Übersicht
Margetshöchheim: Emy-Roeder-Weg statt Nikolaus-Fey-Weg
Foto: Funkhaus Würzburg
22.04.21 - 14:05 Uhr

Margetshöchheim: Emy-Roeder-Weg statt Nikolaus-Fey-Weg

Kontroverse in Margetshöchheim beendet: Aus dem Nikolaus-Fey-Weg wird der Emy-Roeder-Weg. Diese Namensumbenennung hat de...

Lohr am Main/Partenstein: Güterzug beworfen - Zeugen gesucht
22.04.21 - 14:03 Uhr

Lohr am Main/Partenstein: Güterzug beworfen - Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag (15 Uhr) hat ein bisher unbekannter Täter im Landkreis Main-Spessart einen Gegenstand auf einen Gü...

Schweinfurt: Fahrstil gefiel nicht - Männer prügeln sich
Foto: Funkhaus Würzburg
22.04.21 - 13:58 Uhr

Schweinfurt: Fahrstil gefiel nicht - Männer prügeln sich

Weil ein Mann über den Fahrstil eines anderen Autofahrers verärgert war, ist es am Mittwochabend in Schweinfurt zu einer...