Der Denkort Aumühle wird am Würzburger Hauptbahnhof gebaut – das hat der Stadtrat am Donnerstagnachmittag entschieden. Das Mahnmal, das an die Deportation der Juden im Dritten Reich erinnern soll, wird in der Nähe des Taxistandes am Ringpark entstehen. Zu sehen sind die Nachbildungen von Gepäckstücken. Diese sollen diejenigen Orte symbolisieren, in den es früher eine jüdische Gemeinde gab. Von diesen 56 Ortschaften in Unterfranken haben bereits 47 zugesagt, sich am Denkort Aumühle zu beteiligen.
Zur Übersicht
Fußball: Kickers nur mit Unentschieden trotz doppelter Überzahl
Foto: Funkhaus Würzburg
15.01.21 - 21:00 Uhr

Fußball: Kickers nur mit Unentschieden trotz doppelter Überzahl

Kickers verpassen Sieg trotz guter Chancen und doppelter Überzahl. Die Würzburger Kickers sind am Freitagabend in der 2....

Mainfranken: Corona – Todesfälle und Inzidenzen am Freitag
Foto: Pixabay.com
15.01.21 - 15:02 Uhr

Mainfranken: Corona – Todesfälle und Inzidenzen am Freitag

Die Zahl der Corona-Toten steigt in Mainfranken weiter. Am Freitag melden die Gesundheitsämter aus der Region insgesamt ...

Würzburg: Uni beteiligt sich an Corona-Therapie-Forschung
Foto: Aka_pixelio.de
15.01.21 - 14:17 Uhr

Würzburg: Uni beteiligt sich an Corona-Therapie-Forschung

Eine wirksame Therapie bei Corona-Infektionen finden. Das ist das Ziel eines neuen Forschungsprojektes, an dem sich auch...