Der Denkort Aumühle wird am Würzburger Hauptbahnhof gebaut – das hat der Stadtrat am Donnerstagnachmittag entschieden. Das Mahnmal, das an die Deportation der Juden im Dritten Reich erinnern soll, wird in der Nähe des Taxistandes am Ringpark entstehen. Zu sehen sind die Nachbildungen von Gepäckstücken. Diese sollen diejenigen Orte symbolisieren, in den es früher eine jüdische Gemeinde gab. Von diesen 56 Ortschaften in Unterfranken haben bereits 47 zugesagt, sich am Denkort Aumühle zu beteiligen.
Zur Übersicht
A3: Nächtliche Sperrung zwischen Heidingsfeld und Randersacker
Foto: Thomas Kuban / pixelio.de
10.07.20 - 15:13 Uhr

A3: Nächtliche Sperrung zwischen Heidingsfeld und Randersacker

Auto- und LKW-Fahrer, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der A3 bei Würzburg unterwegs sein werden, müssen sic...

Würzburg: Kältemittelaustritt in Hochschulgebäude
Foto: Berufsfeuerwehr Würzburg
10.07.20 - 15:10 Uhr

Würzburg: Kältemittelaustritt in Hochschulgebäude

Großer Einsatz der Feuerwehr am Freitagmittag in der Hofstraße in Würzburg: In einem Gebäude der Musikhochschule war bei...

Würzburg: Stadt kämpft gegen Müll am Mainufer
Foto: Christian Weiß
10.07.20 - 14:34 Uhr

Würzburg: Stadt kämpft gegen Müll am Mainufer

Im Sommer zieht es die Würzburger regelmäßig ans Mainufer: Grillen, in der Sonne liegen und baden sind dann sehr beliebt...