Der Denkort Aumühle wird am Würzburger Hauptbahnhof gebaut – das hat der Stadtrat am Donnerstagnachmittag entschieden. Das Mahnmal, das an die Deportation der Juden im Dritten Reich erinnern soll, wird in der Nähe des Taxistandes am Ringpark entstehen. Zu sehen sind die Nachbildungen von Gepäckstücken. Diese sollen diejenigen Orte symbolisieren, in den es früher eine jüdische Gemeinde gab. Von diesen 56 Ortschaften in Unterfranken haben bereits 47 zugesagt, sich am Denkort Aumühle zu beteiligen.
Zur Übersicht
Marktheidenfeld: Polizei fährt über rote Ampel und baut Unfall
Foto: Funkhaus Würzburg
01.04.20 - 13:42 Uhr

Marktheidenfeld: Polizei fährt über rote Ampel und baut Unfall

In Marktheidenfeld ist ein Streifenwagen der Polizei am Dienstagnachmittag über eine rote Ampel gefahren und hat dann ei...

Unterfranken: Corona-Krise wirkt sich auf Landwirtschaft aus
Foto: Thommy Weiss_pixelio.de
01.04.20 - 12:45 Uhr

Unterfranken: Corona-Krise wirkt sich auf Landwirtschaft aus

Die Corona-Krise wirkt sich auf die Landwirtschaft in Unterfranken aus. Das hat der Bauernverband am Mittwoch mitgeteilt...

Mainfranken: Corona-Krise - Arbeiter in Lebensmittelindustrie am Limit
Foto: NGG
01.04.20 - 11:52 Uhr

Mainfranken: Corona-Krise - Arbeiter in Lebensmittelindustrie am Limit

Die Corona-Krise darf nicht auf dem Rücken der 5.100 Mainfranken ausgetragen werden, die in der Lebensmittelindustrie be...