Die Zukunft des Marketings

vor 11 Tagen in Service, Anzeige
Marketing Illustration pixabay
pixabay.com

Abgesehen von kreativen und analytischen Köpfen müssen Marketingspezialisten immer auf dem neuesten Stand der sich ständig ändernden Marketinglandschaft sein. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich wohl so viel verändert wie in den vergangenen 50 Jahren nicht. Vor allem das Internet hat dazu beigetragen, dass das Online Marketing verstärkt in den Mittelpunkt des Interesses bei den Konsumenten geraten ist. Zu Beginn der 2000er Jahre sah es so aus, als ob man sich ein Papierformat überhaupt nicht mehr vorstellen konnte. Es waren Protagonisten am Werk, die dem traditionellen Buschwerk das Ende vorausgesagt haben. Heute weiß man, dass diese Vorhersage nicht aufgegangen ist.

Online Marketing als Wegbereiter für das reale Marketing

Die beste Werbung ist immer jene, die am Bedürfnis des Menschen orientiert agiert. Auch heute noch lesen Menschen ihre Zeitung früh morgens und besuchen Büchermessen. Damit hat man sich geirrt, denn die Werbung der Zukunft muss auch heute noch das traditionelle Schriftwerk berücksichtigen. Kundeninteressen muss man nicht hinterherjagen. Man muss sich allerdings an diesen orientieren, um die Vorherrschaft als Unternehmer zu erhalten. Den Messen hat man schon frühzeitig ein Ende vorausgesagt. Über mehrere Jahre hindurch sah es tatsächlich düster aus. Heute weiß man, dass man sich geirrt hat. Nicht einmal eine Corona-Pandemie konnte dem Messebesucher die Laune verderben. Klar ersichtlich ist dies nach dem Ende von Maßnahmen immer sehr deutlich. Zahlreiche Messebesucher strömen in die Hallen, um sich an den Messewänden der Aussteller zu orientieren.

Messebesuche zwischen Reallife- und Online-Event

Messewände sind als Symbol für die Werbebotschaft des Unternehmens zu sehen. Sie vermitteln dem Besucher das Image des Unternehmens und dienen auch als Orientierungshilfe während des Messebesuchs. Natürlich spielt auch das Internet eine große Rolle. Immerhin wird durch Maßnahmen des Online Marketings bei Kunden das Interesse an einem Besuch geweckt. Man könnte es auch so formulieren, dass der Messebesuch für alle Beteiligten zu einem schönen Freizeit-Event geworden ist. Das betrifft aber keineswegs nur die Kundenseite, die sich auf einen schönen Nachmittag in vertrauter Atmosphäre freut. Auch die Aussteller pflegen den persönlichen Kontakt mit lieb gewonnen Kunden und empfangen diese bei Kaffee und Kuchen. Gegen Ende der Ausstellung wird oft gerne auch gemeinsam ein Bier getrunken und auf den gelungenen Tag angestoßen.