Homeoffice richtige einrichten

15.03.2023, 10:40 Uhr in Service, Anzeige
Homeoffice Mann Laptop pixabay
Foto: pixabay.com

Wer von zu Hause aus arbeitet, braucht nicht nur ein hohes Maß an Selbstdisziplin. Ebenfalls die Motivation und die Umgebung müssen stimmen, damit ein effektives Arbeiten möglich ist.

Dabei reicht es nicht aus, einfach einen Schreibtisch 140 x 80 mit einem passenden Stuhl und einen Computer aufzustellen. Viele andere Faktoren beeinflussen uns und unsere Umgebung. Das sollte man bei dem Homeoffice nicht vergessen.

Die Grundlage für die Tätigkeiten von zu Hause umfassen also deutlich mehr als ein Möbelstück und die entsprechende Technik. Je besser die Einrichtung ist, desto lieber setzt man sich dann auch an die Arbeit.

Der Weg zum perfekten Homeoffice

Bevor das Arbeiten von zu Hause losgehen kann, muss man folgende Faktoren unbedingt berücksichtigen.

  1. Das Büro sollte sich in einem separaten Raum befinden. Hier muss ausreichend Platz vorhanden sein. Außerdem sollte die Tür sich verschließen lassen.
  2. Es müssen die passenden Stromanschlüsse vorhanden sein. Eine Steckdose reicht nicht aus. Zudem muss die entsprechende Telefon- und Internetleitung erreichbar sein.
  1. Der Raum darf nicht zu klein oder zu groß sein. Ideal sind 10 bis 15 Quadratmeter. Hier hat man ausreichend Platz, alle Utensilien unterzubekommen. Wäre der Raum größer, besteht die Gefahr, dass auch andere Dinge wie ein Staubsauger hier gelagert werden. Das stört dann wiederum das Arbeitsklima.
  1. Tageslicht und zusätzliche Lampen sind wichtig. Bei der Arbeit am Computer werden die Augen stark beansprucht. Es ist wichtig, dass verschiedene Lichtquellen dafür sorgen, dass die Belastung miniert werden kann.
  1. Die Einrichtung sollte hochwertig sein. Ein Schreibtisch, der sich in der Höhe verstellen lässt, ist wichtig für die eigene Gesundheit. Gleiches gilt für den Stuhl. Bei beiden Dingen darf man auf keinen Fall sparen, sondern sollte sich eine hohe Qualität aussuchen.
  1. Große Monitore sorgen für mehr Übersicht. Noch besser ist ein zweiter Bildschirm. So kann man sein Arbeitsumfeld umfangreich ausschöpfen.
  1. Die Technik muss auf dem neusten Stand sein. Denn nur auf diese Weise kann ein reibungsloses Arbeiten gewährleistet werden.
  2. Ablagemöglichkeiten sind ebenfalls sinnvoll. Der Schreibtisch wird dann nicht überladen und alles ist übersichtlicher. Zudem können diese Utensilien auch einen dekorativen Zweck erfüllen und das Ambiente auflockern.

Mehr aus Service