Anzeige

Mainfranken: Aktuelle Corona-Zahlen am Samstag

Topnews
vor 2 Monaten in Lokales
Eine Darstellung des Coronavirus in rot
Symbolbild: pixabay.com

Die Stadt Würzburg hat heute den ersten Tag in Folge die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 überschritten. 104 meldet das Robert-Koch-Institut. Damit drohen in Würzburg deutliche Verschärfungen. Sollten die Zahlen morgen und am Montag über 100 liegen, dann käme die Notbremse ab Mittwoch. Die Notbremse droht auch im Landkreis Würzburg: Hier liegt die Inzidenz heute den zweiten Tag in Folge über 100. Wenn das auch morgen der Fall ist, wird ab Dienstag verschärft. Im Landkreis Kitzingen gilt die Notbremse bereits. Hier meldet das RKI heute eine deutlich gestiegene Inzidenz von 144. In Mainfranken ist aktuell lediglich der Landkreis Main-Spessart unter 100. Hier meldet das RKI einen Wert von 86 – das ist vergleichbar mit den vergangenen Tagen.

Das Landratsamt Würzburg meldet heute auch mehrere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Drei sind es in der Stadt Würzburg. Es handelt sich um drei Männer im Alter von 82, 86 und 88 Jahren. Sie sind alle in einer Würzburger Klinik gestorben. In der Stadt steigt die Gesamtzahl damit auf 104 Todesfälle. Ein 62-jähriger Landkreisbewohner ist außerdem ebenfalls in einer Würzburger Klinik gestorben. Damit sind aus dem Landkreis bislang 64 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.