Anzeige

A7/Mainfranken: Unfälle fordern Geduld der Autofahrer

vor 25 Tagen in Lokales
Polizei im Einsatz das Polizeiauto zeigt mit der Warnanzeige auf dem Dach STAU an
Foto: Funkhaus Würzburg

Unfälle haben am Montagmorgen für Probleme auf der A7 Richtung Ulm gesorgt. An zwei Stellen war die Autobahn gesperrt, es kam auch zu massiven Staus auf den Ausweichstrecken.

Zwei 40-Tonner aufeinander gefahren

Gegen 4 Uhr am Morgen waren bei Gramschatz zwei LKW aufeinander gefahren. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Durch die Sperrung staute es sich auch auf der B19 und der B26a.

PKW auf LKW aufgefahren

Ein zweiter Unfall hat sich gegen 6:15 Uhr auf der A7 zwischen Marktbreit und Gollhofen ereignet. Auch hier war die Autobahn Richtung Ulm gesperrt. Laut der Polizei ist hier ein Auto auf einen LKW aufgefahren. Die Bergung sei aufwendig und dauere wohl noch bis in die Mittagsstunden. Warum es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.