Anzeige

Karlstadt-Heßlar: Trinkwasser muss abgekocht werden

vor einem Monat in Lokales
Ein Topf voller kochendem Wasser beim Abkochgebot
Foto: Pixabay.com

Im Karlstadter Ortsteil Heßlar muss ab sofort das Trinkwasser abgekocht werden. Jüngste Untersuchungen haben eine mikrobiologische Belastung gezeigt, die Suche nach der Ursache läuft. Solange der Grund aber nicht entdeckt und behoben ist. müssen die Bürger in Heßlar ihr Trinkwasser abkochen.

Das Gesundheitsamt selbst gibt folgende Hinweise:

- Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.

- Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.

- Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, von Eiswürfeln, zum Waschen von Obst, Salat oder Gemüse, zum Zähneputzen, zum Reinigen offener Wunden und als Trinkwasser für empfindliche Haustiere ausschließlich abgekochtes Leitungswasser

- Sie können das Leitungswasser für die Nutzung des Geschirrspülers, der Waschmaschine, zum Duschen oder der Toilettenspülung ohne Einschränkungen nutzen.

Wichtig: Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung sollte Mineralwasser verwendet werden