Anzeige

Karlstadt: Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden

vor einem Monat in Lokales
Ein Topf voller kochendem Wasser beim Abkochgebot
Foto: Pixabay.com

Das Abkochgebot für Trinkwasser in Karlstadt, insbesondere in Heßlar, ist wieder aufgehoben – nach circa einer Woche. Im Ortsnetz ist eine wirksame Chlorkonzentration angekommen, die der nachgewiesenen mikrobiologischen Belastung entgegenwirken soll. Die Ursache für die Verunreinigung ist noch nicht bekannt. Sobald das Chloren des Trinkwassers nicht mehr nötig ist, werden die Stadtwerke Karlstadt darüber informieren. Gechlortes Wasser ist gesundheitlich völlig unbedenklich.