Anzeige

Kitzingen: Kreisstadt will offiziell „Kinderfreundliche Kommune“ werden

vor 2 Monaten in Lokales
Eine Familie aus Mann Frau und Kind halten Hände
Foto: pixabay.com

Die Rechte und Interessen von Kindern liegen dem Kreis Kitzingen besonders am Herzen – deswegen will die Kreisstadt offiziell zur “Kinderfreundlichen Kommune” werden. Dazu hat Oberbürgermeister Stefan Güntner jetzt eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Damit bewirbt sich Kitzingen um ein offizielles Siegel.

Zusammen mit Kindern und Jugendlichen wird an einem Aktionsplan gearbeitet, um junge Menschen besser zu schützen, fördern und beteiligen. Ziel ist es, ein gutes Kinderbetreuungsangebot, ein breites Schulangebot und ein Haus für Jugend und Familie als zentrale Anlaufstelle zu schaffen.

Kitzingen ist die fünfte Stadt in Bayern, die an dem Programm teilnimmt. Es wird vom bayerischen Familienministerium gefördert.