Anzeige

Mainfranken: Auch der Kreis Kitzingen darf Notbremse verlassen

Topnews
vor 4 Monaten in Lokales
Das Coronavirus Corona als Darstellung (grün) im Vordergrund das Virus im Hintergrund ein DNA-Strang
Symbolbild: pixabay.com

Eine weitere Corona-Notbremse in der Region kann gelockert werden – und zwar die im Kreis Kitzingen ab Samstag. Dort ist heute zum fünften Mal in Folge, laut Robert-Koch-Institut (RKI), die Inzidenz von 100 unterschritten worden. Sie liegt mit rund 60 deutlich darunter. Gelockert wird die Corona-Notbremse ab morgen auch im Kreis Main-Spessart, im Kreis Würzburg ist das schon der Fall.

Was gilt ohne Notbremse?

Dann kann unter anderem die nächtliche Ausgangssperre wegfallen. Treffen wären wieder mit einem weiteren Haushalt, maximal aber fünf Personen, erlaubt. Der inzidenzabhängige Handel könnte auf Click&Meet umsteigen - also Shopping mit Termin. Ein Corona-Test wäre nicht mehr nötig.

Weiter am Sinken ist die Inzidenz in Würzburg-Stadt. Dort liegt sie laut Robert-Koch-Institut bei rund 83 und damit den zweiten Tag nacheinander unter 100. Im Landkreis Würzburg pendelt der Wert weiter um die 60.

Entwicklung in Schweinfurt:

In der Stadt ist die Inzidenz wieder knapp unter 300 gesunken. Sie liegt laut RKI bei rund 296. Im Landkreis hingegen ist der Wert weiter gestiegen - auf 218.