Anzeige

Mainfranken: Bundestagswahl in der Region beginnt

Topnews
vor 21 Tagen in Lokales
Bei der Wahl macht der Wähler sein Kreuzchen
Foto: Pixabay.com

Pünktlich um acht Uhr haben die Wahllokale in Mainfranken ihre Türen geöffnet. Die Wähler sind aufgerufen, ihre Stimme für die Bundestagswahl abzugeben. Viele haben das auch schon im Vorfeld per Briefwahl getan. In Würzburg beispielsweise hat schon deutlich über die Hälfte der Wahlberechtigten so gewählt. Bei der letzten Bundestagswahl vor vier Jahren lag der Anteil noch knapp unter 40 Prozent.

Insgesamt gibt es in der Region drei Wahlkreise, die je einen Direktmandat für den Bundestag vergeben. Es sind im Vergleich beispielsweise zu den Landtagswahlen deutlich größere Gebiete. So bilden Stadt und Landkreis Würzburg einen gemeinsamen Wahlkreis. Main-Spessart wird gemeinsam mit Miltenberg als ein Wahlkreis gezählt. Der Landkreis Kitzingen wiederum stimmt gemeinsam mit Stadt und Landkreis Schweinfurt ab.

In der Vergangenheit gingen die Direktmandate stets an den jeweiligen Vertreter der CSU. In diesem Jahr hoffen die Grünen im Wahlkreis Würzburg zumindest auf eine Außenseiterchance, dieses Direktmandat zu erringen. Bei der letzten Landtagswahl hatte Patrick Friedl für die Grünen überraschend das Direktmandat in der Stadt Würzburg errungen.