Anzeige

Mainfranken: Hier werden Landkreis-Schulen mit Luftfiltern ausgestattet

vor 12 Tagen in Lokales
Ein Luftfilter auf einem Tisch
Foto: Landratsamt Kitzingen

Am Dienstag startet das neue Schuljahr in Mainfranken – um Schüler und Lehrer besser vor Corona zu schützen, haben die Landkreise in der Region in den Klassenzimmern Luftfilter geplant. Wann die Schulen mit den Geräten ausgestattet werden, ist aber von Landkreis zu Landkreis unterschiedlich. Das geht auf Nachfrage dieser Redaktion hervor:

Pünktlich zum Ferienende hat der Landkreis Kitzingen insgesamt rund 175 Luftfilter in allen Räumen der 5. und 6. Klassen in den Landkreisschulen installiert. Das betrifft das Gymnasium Kitzingen, das Gymnasium Marktbreit, die Realschule Dettelbach und die Realschule Kitzingen. Dort ist der Landkreis für den Unterhalt der Schule zuständig – deswegen konnte er über die Anschaffung der Luftfilter entscheiden. Pro Klassenzimmer sind fünf Luftfilter vorgesehen. Auch für die Klassenräume der Erich-Kästner-Schule (privates Förderzentrum) in Kitzingen wurden Luftreiniger angeschafft.

Auch der Landkreis Main-Spessart hat bereits Luftfilter für die Schulen bestellt. Die sollen Ende September in den Klassenzimmern angebracht werden.

Im Landkreis Würzburg sollen Luftfilter kommen – das kann aber noch dauern. Nach Angaben des Landratsamtes werde im Oktober entschieden, welche Art von Luftfilter für die Schulen angeschafft werden soll.

Wie berichtet will die Stadt Würzburg weiterhin die Klassenzimmer der städtischen Schulen nicht flächendeckend mit Luftfiltern ausstatten. Man habe in den Sommerferien aber punktuell Geräte installiert, wo klar ist, dass Zimmer schlecht zu Lüften sind. Ansonsten sollen Luftfilter künftig bei Generalsanierungen und Neubauten zum Einsatz kommen.