Anzeige

Mainfranken: Polizei löst Corona-Partys auf

vor 4 Monaten in Lokales
Abstand halten zwischen zwei personen
Symbolbild: pixabay.com

Am Samstag musste die Polizei mehrmals ausrücken, um „Corona-Partys“ aufzulösen. Verstöße gegen die geltenden Kontaktbeschränkungen gab es unter anderem in Karlstadt, Dettelbach und Ochsenfurt.

Größere Geburtstagsfeier im Freien

Eine größere Geburtstagsfeier wurde der Polizei am Samstagabend im Bereich des Vogellehrpfades bei Karlstadt gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte flüchteten die Feiernden teilweise in den dort angrenzenden Wald. Letztlich konnten noch 21 Personen festgestellt werden. Eine 15-Jährige war mit rund 1,1 Promille zudem deutlich alkoholisiert. Die Feiernden hinterließen ein Bild der Verwüstung: Große Mengen an Flaschen, Plastikbechern und weiteren Unrats waren weitläufig verteilt und von den Beteiligten einfach zurückgelassen worden.

Party und Drogenfund in Dettelbach

Zudem musste die Polizei unter anderem eine Party in Dettelbach auflösen: Fünf Personen aus unterschiedlichen Haushalten hattet dort bei lauter Musik und reichlich Alkohol zusammen gefeiert. Den Beamten schlug zudem deutlicher Marihuanageruch entgegen. In der Wohnung konnten jeweils geringe Mengen verschiedener Betäubungs- und verschreibungspflichtiger Arzneimittel gefunden werden.

Gegen alle Betroffenen wurden Anzeigen erstattet.