Anzeige

Unterfranken: Wasserwacht und THW in NRW im Einsatz

Topnews
vor 2 Monaten in Lokales
Ein Boot der Wasserwacht fährt auf dem Main
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Wasserwacht Unterfranken hilft in den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Am späten Donnerstagabend ist ein Wasserrettungszug aus Unterfranken mit etwa 30 Helfern aufgebrochen. Darunter sind auch Rettungstaucher und Logistiker. Die Kolonne aus Fahrzeugen und Booten ist gegen 4:30 Uhr am Freitagmorgen in Mönchengladbach eingetroffen. Von dort aus werden sie in die Hochwassergebiete geschickt.

Auch das THW Lohr ist mit mehreren Fahrzeugen in die Nähe von Köln gefahren. Es handelt sich um eine Fachgruppe für Wasserschäden. Sie haben Hochleistungspumpen dabei, um beispielsweise Unterführungen und Täler von Wassermassen zu befreien.

Im Westen Deutschlands kämpfen Einsatzkräfte noch immer gegen Wassermassen an und versuchen so viele Menschen zu retten wie möglich. Nach offiziellen Angaben sind in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mindestens 58 Menschen ums Leben gekommen. Im Kreis Bad Neuenahr-Ahrweiler in NRW werden rund 1.300 Menschen vermisst.