Anzeige

Würzburg: Bischof entbindet Priester aller Aufgaben

vor 3 Monaten in Lokales
Die Decke des Würzburger Doms
Foto: pixabay.com

Würzburgs Bischof Franz Jung hat einem Priester im Ruhestand mit sofortiger Wirkung alle priesterlichen Dienste verboten. Als Gründe werden ein Mangel an Empathie im Gespräch mit Opferangehörigen sowie sein früheres Verhalten genannt.

Der Mann war 2011 von seinen Aufgaben im Bereich der Diözese Würzburg entbunden worden und in den Ruhestand versetzt worden. Er hatte gestanden, Anfang der 80er Jahre sexuellen Kontakt zu einer jugendlichen Person gehabt zu haben.

Strafbar waren die Vorgänge nicht mehr, weil sie verjährt waren.

Seit Anfang 2018 durfte der Priester dann mit eingeschränkter Erlaubnis Aushilfen wahrnehmen, wenn er angefragt wurde.

Diese Entscheidung sei falsch gewesen, so der damalige Generalvikar Thomas Keßler, dafür bitte er um Entschuldigung.