Anzeige

Würzburg / Estenfeld: Trinkwasser muss abgekocht werden

Topnews
vor 13 Tagen in Lokales
Ein Topf voller kochendem Wasser beim Abkochgebot
Foto: Pixabay.com

In einigen Würzburger Stadtteilen sowie in Estenfeld muss ab sofort das Trinkwasser abgekocht werden. Grund ist eine Belastung mit Bakterien, die bei einer Routine-Untersuchung bemerkt wurde. In Würzburg sind Lengfeld, die Lindleinsmühle, Versbach (teilweise), Grombühl (teilweise) sowie Ober- und Unterdürrbach betroffen. Insgesamt gilt das Abkochgebot für über 20.000 Menschen.

Die Belastung mit Enterokokken war im Bereich des Hochbehälters Heiligenholz festgestellt worden. Das Wasser wird bereits gechlort, die Suche nach der Ursache für die Verunreinigung läuft. In der Zwischenzeit müssen die Bürger aber das Trinkwasser bis auf weiteres abkochen. Zum Duschen beispielsweise kann das Wasser aber ohne Bedenken verwendet werden.

Für Rückfragen gibt es eine Hotline der WVV: 0931/36-1260.

Übersicht über die vom Abkochgebot betroffenen Gebiete in Würzburg