Anzeige

Würzburg: Hohe Impfquote an der Uni Würzburg

Topnews
vor 19 Tagen in Lokales
Drei studenten mit einem buch auf dem campus der uni
Foto: Uni Würzburg

Die Studenten an der Uni Würzburg zeigen eine hohe Impfbereitschaft – rund 75 Prozent der Studierenden sind bereits vollständig gegen Corona geimpft. Das geht aus den Zahlen einer Umfrage der Uni im August hervor. Teilgenommen haben über 12.000 der aktuell rund 28.000 Studierenden, also fast die Hälfte. Damit ist die Studi-Impfquote über dem Bayern- sowie Bundesschnitt. Laut RKI sind bayernweit derzeit rund 60 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft, bundesweit sind es etwa 61 Prozent.

Höhere Impfquote für mehr Präsenzlehre

Ziel der Uni Würzburg ist es, im kommenden Wintersemester möglichst viel Präsenzlehre anzubieten. Dafür sei es allerdings wichtig, dass möglichst alle Studierenden vollständig geimpft sind, so die Uni. Deswegen appelliert sie an alle Ungeimpften, sich baldmöglichst impfen zu lassen. Insbesondere für Erstsemester sei daher für September und Oktober ein weiteres mobiles Impfangebot auf dem Campus geplant. Das hatte es bereits im Sommer gegeben.

Tests bleiben weiterhin kostenfrei

Grundsätzlich ist an bayerischen Universitäten für das kommende Wintersemester Präsenzlehre geplant – die Uni Würzburg prüft aktuell, wie der Unterricht in Präsenz umgesetzt werden kann. Bei einer Inzidenz über 35 greift die 3G-Regel. Studierende bekommen gegen Vorlage des Studierendenausweises weiterhin kostenlos Coronatests zur Verfügung gestellt. Daneben gilt eine Maskenpflicht am Platz, wenn der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann.