Anzeige

Würzburg: Neue Stolpersteine werden verlegt

vor einem Monat in Lokales
Stolpersteine wuerzburg holocaust

Zum 30. Mal werden am Donnerstag in Würzburg Stolpersteine verlegt. Damit werden insgesamt fast 650 solcher Steine in Würzburg liegen – so viele wie in keiner anderen bayerischen Stadt. Die knapp zehn mal zehn Zentimeter großen quadratischen Steine mit Messingschild werden in den Gehweg eingelassen – vor den Häusern, in denen Opfer des Holocaust vor etwa 80 Jahren gewohnt haben.

Eine Verlegung findet unter anderem in der Domstraße statt - dort wird an eine Familie aus Giebelstadt erinnert, die zugereist war und ermordet wurde. Eine weitere besondere Verlegung findet in der Stephanstraße statt. Dort reisen Verwandte aus Frankreich und Israel an, um bei der Zeremonie dabei zu sein.

Eine für kommenden Montag angesetzte Gedenkveranstaltung im Würzburger Rathaus ist Corona bedingt abgesagt worden.