Anzeige

Würzburg: Roboter der Uni soll Höhlen auf dem Mond erforschen

vor 4 Monaten in Lokales
Der Mond vor schwarzem Nachthimmel
Foto: Pixabay.com

Ein Roboter, der Lavahöhlen auf dem Mond erforscht – an diesem Projekt arbeiten momentan internationale Forscher unter Leitung der Universität Würzburg. Sie entwickeln den kugelförmigen Roboter, der sicher auf dem Mond rollen kann und in dem Sensoren und Messinstrumente geschützt sind. Dieser Roboter soll mittels künstlicher Intelligenz Daten sammeln. Seit März wird das Konzept auf Machbarkeit in den ESA-Laboren überprüft, um so einen Roboter-Prototypen zu entwickeln.

Die Europäische Weltraumagentur ESA legt einen besonderen Fokus auf Mondhöhlen. Ihr zufolge könnte es sein, dass es auf dem Mond Lavatunnel gibt, die sich schon vor Milliarden von Jahren gebildet haben. Diese Höhlen könnten in Zukunft menschlichen Besuchern Schutz bieten, Astronauten unter anderem vor Strahlung abschirmen und auch Zugang zu Wasser und unterirdischen Ressourcen bieten. Durch den kugelförmigen Roboter sollen diese Höhlen künftig erforscht werden.

Hier gibt's die Präsentation der Uni Würzburg.