Anzeige

Mainfranken: Corona - Inzidenzen und Todesfälle am Donnerstag

vor 5 Monaten in Lokales
1610635970test corona rbersicht
Foto: Pixabay.com

Der Landkreis Main-Spessart hat am Donnerstag eine der höchsten Corona-Sterberaten in Deutschland. Insgesamt sind dort 168 Personen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Fast Dreiviertel der Verstorbenen waren laut Landrätin Sabine Sitter Senioren aus Pflegeheimen. An diesem Donnerstag meldet das Landratsamt aus Main-Spessart keine weiteren Corona-Todesfälle, bisher sind es 168. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei rund 55 und damit nochmals deutlich niedriger als am Vortag. Seitdem meldet das Gesundheitsamt von dort 25 Corona-Neuinfektionen.Vergleicht man die Inzidenzen in Mainfranken folgt nach Main-Spessart der Landkreis Würzburg. Die 7-Tage-Inzidenz liegt dort bei etwa 81 - leicht geringer als am Vortag. Etwas gestiegen ist hingegen die Inzidenz in der Stadt Würzburg. Sie beträgt nun rund 84. Aus Stadt und Landkreis Würzburg sind insgesamt 41 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden.Im Landkreis Kitzingen liegt die Inzidenz laut RKI bei rund 85 und damit deutlich höher als am Mittwoch. Das Gesundheitsamt meldet von dort 31 neue Corona-Infektionen. Außerdem hat es dort laut Gesundheitsamt einen weiteren Corona-Todesfall gegeben. Verstorben sei eine 86-jährige Frau mit positivem Corona-Test.Sie lebte in der Seniorenresidenz Phönix in Dettelbach und ist der dortige 20.Corona-Todesfall. Insgesamt gab es bisher im Landkreis Kitzingen 42 solcher Fälle.