Anzeige

Mainfranken: Neuer Corona-Impfstoff wird geliefert

Topnews
vor 4 Monaten in Lokales
1611663440vaccination 67477 1920
Foto: Pixabay.com

Das Impfen gegen das Coronavirus geht in Mainfranken weiter. In Würzburg, Main-Spessart und Kitzingen ist am Dienstag neuer Impfstoff eingetroffen. Das haben die Landratsämter auf Nachfrage mitgeteilt.In Würzburg Stadt und Landkreis sind am Dienstag 77 Impfdosen eingetroffen. Damit können mehr als 460 Personen geimpft werden. Zunächst werden das die Menschen sein, deren Impftermine Anfang Januar abgesagt worden waren. Es handelt sich um Personen höchster Priorität, vorwiegend Senioren. Am Freitag erwarten Stadt und Landkreis Würzburg dann eine weitere Corona-Impfstoff-Lieferung, wieder mit 77 Dosen. Werden künftig, wie angekündigt, zweimal pro Woche 77 Impfdosen geliefert, könnten die ausgefallenen Termine laut Landratsamt in vier Wochen nachgeholt sein.Main-Spessart bekommt am Dienstag 32 Ampullen. Die gleiche Menge soll dort auch nochmal am Freitag ankommen. Insgesamt können damit rund 350 Corona-Impfungen durchgeführt werden. Geimpft werden Personen, über 80 Jahren und medizinisches Personal. Das Impfzentrum in Lohr ist mit Verspätungen bereits seit vergangener Woche geöffnet. Seit Montag werden dort auch Senioren geimpft. Insgesamt 11.000 Personen haben sich in Main-Spessart bisher für eine Corona-Impfung registriert.Der Landkreis Kitzingen hat am Mittwoch 60 Impfdosen für Erstimpfungen sowie 100 Dosen für die Zweitimpfungen bekommen. Mit einer größeren Lieferung rechnet der Landkreis am Freitag. Insgesamt 180 Dosen für die Erstimpfungen und 200 Dosen für die Zweitimpfungen sollen dann ankommen. Geimpft werden damit größtenteils Senioren.