Anzeige

Würzburg: Erste Nacht mit Sperrzone am Main verlief friedlich

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Ein Hinweisschild zur Absperrung des Mainkai
Foto: Funkhaus Würzburg

Das erste Wochenende mit Sperrzone am Mainufer ist friedlich verlaufen. Die Polizei ist insgesamt sehr zufrieden. Ab 22 Uhr war der Mainkai am Alten Kranen in den Nächten auf Samstag und Sonntag Sperrgebiet – und zwar bis 6 Uhr morgens.

Stimmung friedlich, unproblematische Sperrung

In der Spitze hatten sich am Freitag- und Samstagabend bis zu 500 Personen an den Grünanlagen aufgehalten. Als die Sperrung um 22 Uhr in Kraft trat, wurden die bis dahin noch Anwesenden von den Einsatzkräften der Polizei angesprochen. Sie wurden über die Allgemeinverfügung der Stadt Würzburg informiert und darum gebeten, den Bereich zu verlassen. Nur wenige Minuten später sei das gesamte Areal menschenleer gewesen, so die Polizei.

Die Stimmung war laut Polizei friedlich, alles sei unproblematisch abgelaufen und ohne Zwischenfälle – es sei zu keinerlei Straftaten oder Aggressionen gegen die eingesetzten Polizeibeamten gekommen.

Hintergrund der Sperrzone in den Nächten auf Samstag und Sonntag sind laute Partys mit zu vielen Menschen und großen Müllbergen.