Anzeige

Würzburg: Highbike-Projekt soll Radfahren attraktiver und sicherer machen

vor einem Monat in Lokales
Eine Fotomontage der Highbike-Strecke im Bereich Löwenbrücke und Leistenstraße
Fotomontage: Stadt Würzburg

Fahrrad statt Auto – und mehr Sicherheit! Das ist das Ziel des Projektes „Highbike“, das am Donnerstag im Würzburger Stadtrat vorgestellt worden ist. Es geht dabei um Fahrradbrücken im Bereich Löwenbrücke, Mergentheimer und Leistenstraße.

Nächsten Monat sollen Zuschüsse dafür beantragt werden. Das Ganze kostet knapp 10 Millionen Euro – etwa 6,6 Millionen könnten aus Fördergeldern kommen. Die Stadt möchte einen Planungswettbewerb für die Fahrradbrücken ausloben. Sie geht davon aus, mit den „Highbike“-Brücken pro Jahr mehr als 800 Tonnen CO² einsparen zu können.