Anzeige

Würzburg/München: Prozess um Streit in Sachen Kickers-Stadion

vor 2 Monaten in Lokales
Fans im Stadion der Würzburger Kickers
Foto: Funkhaus Würzburg

Am Freitag kommt der Streit ums Stadion der Würzburger Kickers vor Gericht. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof befasst sich dabei mit Klagen von Anwohnern am Dallenberg. Sie wollen sich vor allem gegen den 2015 genehmigten Ausbau des Stadions wehren. Der Stein des Anstoßes: Störungen durch Lärm und Flutlicht. In den bisherigen Instanzen haben die Anwohner verloren.

Hintergrund: Ein Neubau am aktuellen Standort sei laut einem Gutachten möglich, aber es dürfe dann nicht weiter in die Tiefe gebaut werden. Die Kickers wollen am Dallenberg ein neues Stadion bauen – möglicherweise um 90 Grad gedreht zwischen der jetzigen Flyeralarm-Arena und der B19.