Anzeige

Würzburg: Wieder Besucher in Kliniken zugelassen

vor 14 Tagen in Lokales
Ein Arzt im weißen Kittel mit Stethoskop und vielen Kulis
Foto: Pixabay.com

Wer aktuell während der Corona-Pandemie im Krankenhaus liegt, muss die meiste Zeit allein verbringen. Denn, Besuche sind nur sehr eingeschränkt erlaubt. Das ändert sich aber ab kommenden Dienstag: Dann entfällt das generelle Besuchsverbot in den Kliniken in Würzburg, Kitzingen und Main-Spessart. Strenge Vorgaben gelten aber weiterhin: So müssen sich Besucher in der Klinik registrieren und spezielle Hygiene-Regeln einhalten. Unter anderem besteht die Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen, Alltagsmasken sind nicht zugelassen. Auch muss ein negativer PCR-Test vorgelegt werden. Er darf nicht älter als 48 Stunden sein. Alternativ geht auch ein Antigen-Schnelltest. Er darf nicht älter als 24 Stunden sein. Diese Regelung gilt auch für Corona-Genesene. Geimpft brauchen den Test nicht.

Konkrete Infos gibt’s online auf den jeweiligen Webseiten.