Anzeige

Mainfranken: So viele Kinder wurden binnen einer Woche bereits geimpft

Topnews
vor 29 Tagen in Lokales
Ein Teddy nach einer Impfung mit einem Pflaster am Arm
Foto: pixabay.com

Vor einer Woche sind die Kinderimpfungen in Mainfranken gestartet – seitdem haben sich rund 1.180 Kinder zwischen fünf und elf Jahren in den Impfzentren impfen lassen. Verimpft wurde das spezielle Kinder-Vakzin des Herstellers Biontech.

Los ging es vergangen Donnerstag im Würzburger Felix-Fechenbach-Haus – dort konnten sich die ersten Kinder ihren Piks abholen. Insgesamt wurden im Raum Würzburg bislang vier Termine angeboten – die waren direkt ausgebucht. Auch in den Weihnachtsferien wird im Raum Würzburg weiter geimpft. Auch hier sind keine Termine mehr frei. Weitere sind aber in Planung.

Im Kreis Kitzingen wurden bislang zwei Familien-Impftage angeboten. Der nächste findet am Mittwoch statt. Termine können hier gebucht werden.

Unterdessen gab es im Landkreis Main-Spessart bislang einen Kinderimpftag. Ab Montag ist im Impfzentrum in Lohr eine separate Kinderimpf-Straße eingerichtet. Termine können hier gebucht werden.

Aktuell leben in Maifranken rund 28.500 Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren – knapp 60 Prozent kommen dabei aus Stadt und Landkreis Würzburg.

Wie hoch die Impfquote bei den 5- bis 11-Jährigen ist, ist aktuell noch nicht festzustellen. Hierzu fehlen die Daten aus den Arztpraxen.