Anzeige

Würzburg: Trotz Service Points - noch mehr Müll am vergangenen Wochenende

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Muell mainufer

18 Kubikmeter Müll, also 18 große Müllcontainer. Und damit noch mehr als am letzten Wochenende – den mussten die Stadtreiniger nach dem Wochenende im Bereich des Graf-Luckner-Weihers und der Kurt-Schumacher-Promenade in Würzburg aufsammeln. Eigentlich sollten dort aufgestellte Service Points Müllbeutel ausgeben, um genau das zu verhindern. Die Nachfrage nach diesen Beuteln sei aber nur sehr mäßig gewesen, betonte die Stadt im Gespräch. Besser angenommen wurden demnach die dortigen Toiletten. Ob es die Service Points auch am kommenden Wochenende wieder geben wird, soll Mitte der Woche entschieden werden.

Erneut Problem mit Pizzakartons:

Auch viele Pizzakartons musste das Gartenamt am Wochenende wieder auflesen. Hintergrund sei eine Werbeaktion eines Pizzalieferanten gewesen. Dieser hätte direkt bis an die Mainwiese geliefert. Die Stadt hat entsprechende Werbeplakate nach eigenen Angaben entfernt.

Wie geht es mit der Sperre am Mainkai weiter?

Auch am Mittwoch will die Stadt klären, ob es erneut Sperren des Mainkais geben wird. Dort war ja Freitag- und Samstagabend jeweils mit Bauzäunen gesperrt, Securitys überwachten das. Der Hintergrund: In den vergangenen Wochen hatten sich dort viele hunderte Menschen versammelt und teils illegal gefeiert. Die Polizei musste mehrere Plätze räumen, Anwohner beschwerten sich über Müll und Lärm.